Schreiben fürs Baby – Warum?

So viele neue Ereignisse, Gefühle und Gedanken prasseln auf frischgebackene Eltern nieder, wenn das Baby endlich da ist. Manchmal weiß man gar nicht, wohin mit sich. Jedes Glucksen, jeder Augenaufschlag ist etwas ganz besonderes und soll am liebsten für immer eingefroren werden. Jeder neue Laut, jede neue Bewegung des Babys ist ein großer Meilenstein und wird bejubelt. Doch so vieles ist bereits nach den ersten Monaten nur noch verschwommene Erinnerung, kommt doch fast täglich wieder etwas Neues. Zum Glück gibt es viele schöne Alben, Baby Journals und Karten, mit denen man die ersten Jahre aufbewahren und die schöne Zeit immer wieder Revue passieren lassen kann.

Die schönsten Baby Journals und Alben

Das Baby Journal – My First Year von C. Knigge ist eines der schönsten Baby Journals, die ich kenne, und gibt Raum für Erinnerungen rund um die ersten Lebensjahre. Angefangen bei der Schwangerschaft über Geburt, das Nachhausekommen, Lieblingsdinge, erste Male, bis hin zum Umschlag für die erste Babylocke. Begleitet von Zirkustieren können stolze Eltern hier in acht Kapiteln verschiedene Fragen beantworten, Entwicklungen dokumentieren, Highlights im Alltag mit dem Nachwuchs aufschreiben und jeweils passende Fotos und Erinnerungen einkleben.

Das Baby Journal kommt in einer schönen Pappschachtel, enthält eine Gebrauchsanweisung und kann auf Wunsch mit dem Namen des Babys graviert werden. Jedem Kapitel ist außerdem ein wunderschönes Zitat vorangestellt –  genau die richtige Inspiration zum Drauflosschreiben.

Alben und Baby Journals - eine schöne Möglichkeit, den Moment festzuhalten

 

Die Geschichte deines Lebens – Erinnerungen festhalten

Von Michael Winter kommt Die Geschichte deines Lebens – Ein Erinnerungsalbum, das einen ganz anderen Ansatz verfolgt. Nicht nur die ersten Momente, Entwicklungsschritte und Jahre werden in diesem Album festgehalten, sondern das Buch erstreckt sich über die gesamte Kindheit und Jugend bis hin zur Volljährigkeit.

Die Geschichte des Lebens beginnt mit der Schwangerschaft und begleitet das Kind bis zum 18. Geburtstag. Dabei passen sich die einzelnen Punkte, zu denen geschrieben werden kann, dem Entwicklungsstand und dem Alter des Kindes an. Für jedes Jahr gibt es verschiedene Seiten mit Anregungen zum Ausfüllen. Bewegende Momente, Tage, an denen gefeiert wurde oder Steckbriefe zum Schulalltag. Am Ende eines jeweiligen Jahres gibt es immer einen Umschlag, in den die Eltern beispielsweise einen persönlichen Brief oder eine andere Erinnerung hineinlegen und aufbewahren können. Die Idee ist es, dem Kind das Buch zum 18. Geburtstag zu schenken.

Tagebuch für mein Kind – Schreiben und aufbewahren

Wer gerne etwas mehr schreiben möchte und weniger Inspiration braucht, wird das Tagebuch für meinen Sohn / Tagebuch für meine Tochter von Emma van Vliet lieben. Die erste Zeit mit Kind ist voll von beeindruckenden Geschehnissen und einzigartigen Momenten. Diese können in Emma van Vliets Tagebuch wunderbar ausführlich beschrieben werden. Einzutragen ist nur das jeweilige Datum über dem Eintrag und schon kann nach Herzenslust geschrieben werden, ohne Einschränkungen bezüglich des Platzes.

Übrigens ist das Tagebuch nicht nur für Babys geeignet, sondern für Kinder jeden Alters. Es bietet unter jeder Seite eine kleine Inspiration, z.B. „Diese Kleidergröße trage ich gerade“. So kann man auch in vielen Jahren noch diese kleinen Details mit den Einträgen verbinden, an die man beim Schreiben sonst eventuell nicht denkt. Ob kurze Notizen zum schnellen Festhalten von lustigen Sprüchen des Kindes oder ausführlich beschriebene Begebenheiten. Das Tagebuch hat Platz dafür und ist eine schöne Art, Erinnerungen aufzubewahren und später mit dem erwachsenen Nachwuchs zu teilen.

Alternative zum Schreiben – Milestone Baby Cards

Eltern, die nicht so gerne schreiben oder denen die Zeit dazu fehlt, empfehle ich die Milestone Baby Cards. Diese wunderschön gestalteten Karten enthalten die wichtigsten Momente im ersten Lebensjahr des Babys, wie das erste Lächeln, das erste Zähnchen, der erste Geburtstag und vieles mehr. Mit Hilfe der dreißig Karten, auf die das Datum des jeweiligen Meilensteins eingetragen wird, können Eltern dem Vergessen wichtiger Ereignisse vorbeugen, in dem sie die passende Karte neben das Baby legen und ein Foto knipsen. Dies ist mit viel weniger Zeitaufwand verbunden als das Eintragen in Baby Journals, Alben und Tagebücher, aber fast ebenso effektiv. Lediglich die Gefühle und Gedanken, die die Eltern am jeweiligen Tag und zum Meilenstein-Moment hatten, bleiben unverewigt. Die Milestone Cards gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen: Für Babys, Kleinkinder, sogar für Zwillinge.

Die Alben, Tagebücher, Karten und Baby Journals sind übrigens auch eine tolle Geschenkidee für werdende oder frischgebackene Eltern.